Eine gründliche klinische Untersuchung am Einzeltier ist die Voraussetzung für eine sichere Diagnose und erfolgreiche Therapie.

Die Untersuchung erfolgt nach einer gründlichen Anamnese.  Betroffene Organsysteme werden speziell untersucht. Je nach Diagnose erfolgt eine lokale oder systemische Therapie in Form von Injektionen, Infusionen, Applikationen von Euterinjektoren oder orale Verabreichungen.

Für weiterführende Diagnostik können Blut- , Kot- und Milchproben entnommen werden. Im Rahmen einer Milchfiebertherapie kann die Blutprobe zeitnah im praxiseigenem Labor untersucht werden. Ebenfalls sind parasitologische Untersuchungen von Kotproben in unserem Labor möglich.